Skip to main content

Aus wie vielen Spiegeln besteht ein Kaleidoskop? Wie wird eine Illusion gestaltet? Was ist eine Anamorphose?

Die Antworten auf diese und viele andere spannende Fragen kannst du durch die Teilnahme an den Programmen unserer Bildungsabteilung erfahren: Das ist das IlluLab.

PROGRAMMTICKETS KAUFEN

ILLULAB Eröffnung

Tape Art Ferienprogramm

REFUNC WORKSHOP

Das Illuseum Berlin wächst! Wir erweitern uns um einen zusätzlichen Raum, ein vielseitiger Ort für Kreativität und Bildung, für neue Erlebnisse, Workshops und Events: das ILLULAB.

Wir möchten diesen Ort mit euch eröffnen und feiern, mit Getränken, Musik und DIY-Stationen.

Datum: 29. Februar, ab 19 Uhr
Ort: Illuseum Berlin
Anmeldung: bis 22. Februar

JETZT ANMELDEN

Zur offiziellen Eröffnung des Illulabs bieten wir einen außergewöhnlichen Workshop an, der der Philosophie des Illulabs folgt.

Beim TUPPERWARE ILLUMINATION WORKSHOP geht es vor allem um das aktive Spielen mit gefundenen Kunststoffgegenständen, die intuitiv zu Lichtskulpturen kombiniert werden. Spielen mit Licht und Material, Ausprobieren, wieder zerlegen, solange bis es „funkt“. Lichtprojekte können hängend oder auf dem Tisch funktionieren.

Aus unserer tief verwurzelten Überzeugung, dass alles etwas anders werden kann: Man entwirft mit dem vorhandenen Material und entwickelt Lösungen mit möglichst wenig zugefügter Energie – wir betrachten die Welt und gehen mit Materialien um ohne Gebrauchsanweisung.

Im Workshop geht es darum, wie man aus Restmaterial spannende Lichtobjekte einfach selber produzieren kann. Die Resultate können mitgenommen oder im Illulab verbleiben.

Workshopdauer: 3 Stunden
Alter: ab 10 Jahren
Preis: 39,- pro Person
Im Preis sind alle Materialien sowie der Museumseintritt enthalten.

WORKSHOP BUCHEN

Das Illulab ist als ein Ort des Probierens, Umwandelns und Neudenkens konzipiert und wurde ausgehend aus dieser Philosophie auch gestaltet: Gedacht und umgesetzt von Refunc, einem Architekturkollektiv aus Rotterdam. Die Teile, aus denen es besteht, stammen aus Konstruktionsmaterialien, für die neue Funktionen gedacht wurden: Wassertanks werden zur Garderobe, Kunststoffpaletten bilden hier eine leuchtende Bühne, Transportstausäcke werden als Sitzkissen neugeboren.

Die Aktivitäten, die im Illulab stattfinden werden, sollen diese Neugier, das Freidenken und die Experimentierlust, die aus dem Raumkonzept besteht, weitertragen.

Das Illulab wurde zusammengebaut aus:

  • Kunststoffpaletten aus der Lebensmittelindustrie mit LED-Lampen und Shrink Wrap, die ursprünglich zum Transport von Booten dienen.
  • Palettenregale verzinkt aus der Logistikindustrie
  • Schaltafeln aus der Betonverarbeitung auf Baustellen
  • Stausäcke aus der Container- und Lkw-Welt, die dafür sorgen, dass Ladung nicht verrutscht
  • Restholz von Möbeln aus Containern gefischt
  • Mobile Garderobenständer mit Wandregalsystem umfunktioniert / ge-refunct
  • PVC-Wassertanks

Es war uns wichtig, den Raumumbau auf nachhaltige, kreative und spielerische Weise zu planen. Deshalb haben wir uns für das Projekt an REFUNC gewandt.

„Alles kann etwas anderes werden.“

REFUNC ist ein niederländisch-deutsches Architekturkollektiv und experimentelle Methode mit dem Ziel, Mensch und Material bewusster zu verbinden.

REFUNC bietet ein neues Leben für Altmaterialien und Industriereste. Lokales Material und Wissen verflechten sich auf dem Weg in eine Welt ohne Abfall. Sie bauen experimentelle Strukturen, mobile Architektur und aktivieren schlafenden öffentlichen Raum.

Indem sie die Wahrnehmung der Funktionalität der Menschen verändern, versuchen sie, Lösungen zu finden, die für jeden erreichbar sind, sie möchten unsere Denkweise ändern. Funktionen in Architektur und Design sind temporär und haben oft eine begrenzte Lebensdauer. Durch das Verschieben von Funktionen zwischen Objekten, Komponenten oder Räumen stellen sie den Standard-Designansatz in Frage, bei dem die Form der Funktion folgt. Mit diesem Ansatz erfüllt deren Methode die Ziele des zirkulären Denkens. Durch die Verschiebung der Funktionalität bestehender Objekte, Komponenten oder Räume versuchen sie eine endlose Lebensdauer zu erreichen. Sie bauen Pilotprojekte in Architektur, Innenarchitektur und im öffentlichen Raum.

Womit beschäftigt sich
das IlluLab?

Das Illuseum Berlin versteht sich als edukativer und inspirierender Ort, wo faszinierend und außergewöhnlich eine zentrale Rolle spielt.

Mit dem IlluLab bietet das Illuseum Berlin vielseitige Akti­vitäten im Bereich Bildung und Vermittlung mit dem Ziel, Menschen aller Alters­gruppen zusammenzubringen und das Wissen rund über optische Täuschungen und Illusionen mit Spaß zu vermitteln.

Zum regulären Angebot des Bereichs Bildung und Vermittlung gehören Museums­führungen in mehreren Sprachen sowie Workshops für Schul­klassen und Familien.

EVENTANFRAGEN

Illulab im Illuseum Berlin

Das Illuseum Berlin stellt durch das IlluLab ein breites Spektrum an Bildungs- und Vermittlungsaktivitäten bereit. Ziel ist es, Personen aller Altersklassen zu vereinen und auf unterhaltsame Weise Kenntnisse über optische Täuschungen und Illusionen zu vermitteln.

Bei Workshops und Tagungen geht es oft um Kreativität und den Austausch über wichtige Themen. Im eigenen Büro gestaltet sich dies manchmal schwierig, da man den Ort mit der täglichen Arbeit und Routine verbindet. Im Illuseum Berlin erwartet euch ein inspirierendes Umfeld, welches die Sinne wiederbelebt und das Entstehen neuer Denkansätze und Ideen positiv beeinflusst.

Auch die einfache Anfahrt ist oft ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl eines Veranstaltungsortes. Das Illuseum Berlin befindet sich in sehr zentraler Lage, unweit des Alexanderplatzes. Du erreichst uns perfekt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln.

EVENTANFRAGEN

Anamorphose kommt aus dem altgriechischen Anamorphosis, was Transformation bedeutet. In der Kunst wird der Begriff seit der Renaissance verwendet, um Bilder zu beschreiben, die nur aus einem bestimmten Blickwinkel betrachtet werden können.

Mit der Erfindung der zentralen Perspektive in der Renaissance wurde die Technik der Bildgestaltung perfektioniert, die den Eindruck von Raumtiefe vermittelt. Diese Art von Bildaufbau gehört seitdem zum Standard der Bildkunst.

Kreative KünstlerInnen fühlen sich jedoch herausgefordert, Grenzen und Möglichkeiten der Zentralperspektive auszuschöpfen, in dem sie mit der anamorphotischen Verzerrung experimentierten. Der Regelbruch der Linearperspektive gibt KünstlerInnen die Gelegenheit, ihrem Werk eine weitere Bedeutungsebene zu verleihen oder eine Botschaft darin zu verstecken.

WORKSHOPS

In den Schulferien finden im Illuseum regelmäßig kreative Ferien­wochen für Familien und Schüler*innen zwischen 6 und 17 Jahren statt, die über unsere Website buchbar sind. Neueste Infos dazu findet ihr unter, ,,Ferienprogramm“.

TICKETS KAUFEN

Alle aktuellen Ausstellungen des Museums werden durch ein Begleit­programm an Führungen, Künstlergesprächen, Vorträgen sowie Workshops ergänzt. Damit bietet das Illuseum erwachsenen Besucher*innen die Gelegenheit, sich auf vielfältige Art und Weise mit den Ausstellungs­themen aus­einander­zu­setzen und in illusorische Welten einzutauchen.

Öffentliche Führungen in deutscher Sprache finden regulär statt. Individuelle Gruppen­führungen werden auf Anfrage in deutscher, englischer und weiteren Sprachen und zu individuellen Terminen angeboten. Sie können direkt über unsere Website gebucht werden. Eine Übersicht an Informationen zu den Tarifen gibt es hier.

TICKETS KAUFEN

Kennt ihr schon unseren Youtube-Kanal?

Ben The Brain vermittelt Wissen
mit Spaß für euch

Ben denkt nach – sind kurze Erklärvideos, die zum Nachdenken anregen sollen: Für das höhere Ziel, die Notwendigkeit, über unseren Planeten nachzudenken, Tiere zu schützen und neue Generationen zu ermutigen, selbst zu denken.

Lernen genauer betrachtet: Effektives Lernen – gibt es das wirklich?

AUF YOUTUBE ANSEHEN

Plastik: Wie gefährlich ist es wirklich? Ist Recycling die Lösung?

AUF YOUTUBE ANSEHEN

Wahrheit oder Wahrnehmung – Glaubst du alles was du siehst?

AUF YOUTUBE ANSEHEN